© VekselWirk 2.0

VekselWirk 2.0

VekselWirk 2.0 hat zum Ziel eine grenzübergreifende Struktur zu schaffen, die hilft Transformationsprozesse in der Region zielgerichtet voranzutreiben, um eine kulturell, ökologisch und kommerziell resiliente Wirtschaft zu unterstützen.

Mit VekselWirk 2.0 wollen wir auf Netzwerk und Infrastrukturen aus der Projektphase VekselWirk (2017 – 2021) aufbauen, sie erweitern und eine gemeinsame Struktur für Innovationsprozesse mit Kreativen schaffen: Eine Deutsch-Dänische DO School

Hierfür entwickeln die Innovationshubs in Kolding, Kiel, Lübeck, Roskilde und Vejle ein Konzept und einen Interreg 6a Antrag für die neuartige Struktur einer Deutsch-Dänischen DO School. Diese bringt Kreative mit Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen zusammen, um mit Hilfe eines Innovationsprozesses und eines internationalen Netzwerkes von Expert:innen Lösungen für die komplexen Herausforderungen der Region zu erarbeiten.

Wie der Name bereits sagt, soll die “DO School” das Netzwerk befähigen stetig ins “Machen” zu kommen und regelmäßig und gut organisiert komplexe Herausforderungen aus den Regionen zu lösen. Dabei liegt ein besonderer Fokus darauf Kreative in ihrer Professionalisierung zu unterstützen und den Wert von kreativen Kompetenzen und Prozessen bei Lösungsentwicklungen herauszustellen.

Praktisch wird das Konzept in 3 Schritten gemeinsam mit den Projektpartner:innen und mit Hilfe von “The DO GmbH” erarbeitet:

  1. Die individuellen Netzwerk- e von Kreativen werden in einer digitalen Karte aufgearbeitet und so eine Plattform geschaffen, die Transparenz und Austausch ermöglichen soll
  2. Herausforderungen von KMU’s, öffentlichen Trägern und Kommunen werden gesammelt in der grenzüberschreitenden Region
  3. Mit Kreativen gemeinsam soll das Konzept der “Deutsch-Dänischen DO School” in Workshops erarbeitet werden und so der Mehrwert für die Zielgruppen herausgestellt werden

Um Teil des Netzwerkes zu werden, melde Dich hier an: Zum Netzwerk Zum Netzwerk

Dieses Projekt wird gefördert mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionalentwicklung

Ansprechpartner

Viola Ketelsen

Mail

v.ketelsen@anscharcampus.de