© drej GbR

Der Anscharcampus in Kiel stellt ein sich entwickelndes Ökosystem aus Künstler*innen, Designer*innen und vielen anderen Kreativen sowie Menschen, die sich für Nachhaltigkeit und Inklusion engagieren dar. Zudem bietet es mit dem Muthesius Transferpark, dem Ausstellungsflächen des Atelierhauses und den Projekten und Fortbildungsangeboten der Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein kraftvolle Schnittstellen, an denen die Stadtgesellschaft diese Themen erleben und Raum für eigenes Engagement finden kann. Hier wird heute schon in unterschiedlichster Weise kreativ und nachhaltig gearbeitet und in Workshops, Konferenzen und in Projekten in die Zukunft gedacht.

Dieses Ökosystem hat sich in den letzten Jahren, getragen vom Engagement vieler Einzelakteur*innen und auch von den Gesellschafter*innen der Anschar GmbH wie u.a. durch die Muthesius Kunsthochschule, der Heinrich Böll Stiftung SH, des Kunstvereins Haus 8 e.V. im Atelierhaus, der wankendorfer Baugenossenschaft und der Stiftung Drachensee entwickelt.